EN DE

„New Protein Solutions from Lab to Farm to Fork“

Präsenzveranstaltung

27. April 2022
17:00 - 21:00 Uhr
BayWa AG, Zentrale
Arabellastraße 4
81925 München

Handout zur Veranstaltung

 

Programm

Moderation des Abends: Kristal Golan (Head of New Protein Solutions | BayWa AG) und Dr. Albert M. Geiger(Managing Partner | ALPHAZIRKEL)

 

17.30 Uhr | Begrüßung

 

17:40 I Keynote: „Die alternative Revolution kommt in Schwung.“

 

18.00 Uhr | Panel 1: „Weil es nicht Wurst ist!“

Eine von Jörg Immerz (Leiter Erzeugnisse | BayWa AG) moderierte Diskussion über Fleisch und Fleischersatz mit:

 

18.30 Uhr | Panel 2: „Erlebt der Analogkäse sein Comeback?“

Eine von Dr. Rosemarie Oberschätzl-Kopp (Leiterin Futtermittel & Tierwohl | BayWa AG) moderierte Diskussion über die Zukunft der Molkerei und Alternativen mit:

 

19.00 Uhr | Tech Talk on how Computational Protein Design will shape our Future Food

 

19.15 Uhr | Panel 3: „Wettbewerb oder sinnvolles Zusammenspiel?“

Eine von Dr. Albert M. Geiger (Managing Partner | ALPHAZIRKEL) moderierte Diskussion über neue Entwicklungen von Startups & New Tech mit:

 

19.45 Uhr | Ausblick: „Pflanzenbasierter Genuss“

 

20.00 Uhr | Networking & Flying Buffet

 

Zum Thema:

Neue Proteine – neue Lösungen, Herausforderungen und Chancen in der Lebensmittelversorgung

Wege zu einer klimaschonenden, nachhaltigen und tiergerechten Versorgung der westlichen Bevölkerung mit gesunden Proteinen stehen schon seit Jahren zur Diskussion. Hinzu kommt der Wunsch nach einer global gerechten Verteilung von Nahrungsmitteln, die durch klimatische, politische und andere Probleme seit jeher nicht existiert, was zunehmend intolerabler wird. So wird schon seit einigen Jahren weltweit in Kooperation mit Startups an alternativen Lösungen zur Produktion von proteinhaltigen Lebensmitteln auf Pflanzen-, Mikroorgansimen-, Zellen und Insektenbasis geforscht, entwickelt und produziert.

Hinzu kommt ein relativ junger Aspekt, nämlich die Fragilität der Lieferketten, die wir seit Beginn der Pandemie und verstärkt seit Ausbruch des Angriffs auf die Ukraine nun auch mitten in Europa erleben. Die Notwendigkeit wächst vor diesem Hintergrund enorm, weiter an Lösungen zur autonomen, klimafreundlichen und gerechten Lebensmittelversorgung zu arbeiten.

Mit unseren Panelgästen gehen wir auf neue Innovationen und Technologien ein, die es bereits heute ermöglichen, auf Basis von Eiweißpflanzen gesunde und nachhaltige Proteinquellen zu nutzen. Diese sogenannten plant-based Alternativen werden noch deutlich fortschrittlicher in naher Zukunft, um eine gesunden und geschmackvolle Proteinernährung sicherzustellen, aber mit geringeren negativen Einflüssen auf die Umwelt. Daraus ergibt sich nicht nur ein spannender, neuer Markt mit vielfältigen Potentialen und Möglichkeiten, sondern auch ein Lösungsweg für sich zuspitzende und vielschichtige Probleme. So handelt es sich hierbei nicht nur um einen Trend, sondern um einen tiefergreifenden Wandel, der unsere Ernährung für die kommenden Jahrzehnte prägen wird oder muss.

 

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de