Deutsches Familienunternehmertum par excellence


Die Bauer Group:

Gerade mal ein Jahr nach dem 2. Weltkrieg fing Hans Bauer in München an, einen transportablen Kompressorenblock zum Farbspritzen und Reifenpumpen für die Landwirtschaft zu entwickeln. Heute ist das Münchner Familienunternehmen ein globales Technologieunternehmen.

Hochdruckkompressoren finden Anwendung genauso im Tauchsport wie bei der Feuerbekämpfung, bei Erdgastankstellen, in Bussen und LKWs. BAUER Verdichter kommen zum Einsatz in Turbinen und Wasserkraftwerken.

Weltweite Präsenz zeichnet den bayerischen Hidden Champion aus. Die legendäre Bauer-Qualität spielt bei klimafreundlichen und regenerativen Energien für den öffentlichen und privaten Verkehr eine große Rolle. So kommt der CEO des Unternehmens, Philipp Bayat, gerade zurück aus Japan, wo er die Bundeskanzlerin Angela Merkel begleitet hat. Im Rahmen des am 1. Februar 2019 in Kraft getretenen Freihandelsabkommens zwischen Japan und der Europäischen Union hat er sie bei der Zusammenarbeit großer und mittelständischer Unternehmen aus der EU und Japan unterstützt.

BAUER ist Global Player bei der Bereitstellung von Biogas und Erdgas als Kraftstoff – zum Beispiel durch den Aufbau des Erdgastankstellen-Netzes in Abu Dhabi – und zukünftig bei Technologien zur Kompression von Wasserstoff.

Die BAUER GROUP ist mit 40 Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros auf allen Kontinenten vertreten. Mit 1.200 Mitarbeitern erzielt der bayerische Mittelständler, Marktführer im Hochdruck- und Mitteldruckmarkt, einen weltweiten Umsatz von rund 300 Millionen Euro.

Das Produktportfolio beinhaltet Atemluft-Kompressoren, Gas Injection Technology (GIT) für Kunststoffspritzgießen, Erdgas, Biogas- und H2-Tankstellen sowie Kompressoranlagen für alle industriellen Anwendungen und Segmente. Das dynamische Unternehmer-Duo, die Alleineigentümerin Dr. Monika Bayat (geb. Bauer) und ihr Mann Philipp haben das volldigitalisierte Familienunternehmen im Blick für Umwelt und alternative Energien und fühlt sich gut gerüstet für den Technologiewandel der Zukunft. Dabei zählt man nach wie vor auf die Expertise des Seniors Heinz Bauer (78) und bindet auch die nächste Generation bereits mit ein.

 

Foto: Dr. Angela Merkel, Philipp Bayat und Shinzō Abe im Februar 2019 (Quelle: Bauer Group)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Top