19. Mai 2020 um 17:30 – 18:30 ONLINE

„Zwischen Desaster und Normalität.“ Ein Blick nach Amerika

In unserer Webinar-Reihe „Die Krise meistern – Unternehmer und Experten diskutieren und geben Rat im ALPHAZIRKEL“ gibt Alphazirkel Managing Partner Dr. Albert M. Geiger einen Ein- und Ausblick zur aktuellen Lage in den USA und diskutiert mit:

  • Hady Farag (Partner & Associate Director Boston Consulting Group)
  • Dr. Torsten Hombeck (CFO at Akari Therapeutics, Plc.)
  • Mani Honigstein (Technologie Investor und Start-up Gründer in Silicon Valley)

 

Lessons Learnt:

  • In den USA sind die Unterschiede hinsichtlich Einschränkungen im privaten, aber auch beruflichen Alltag zwischen den einzelnen Bundesstaaten sehr groß und oft firmenabhängig. Allgemein ist jedoch der anfängliche Optimismus an die Realität angepasst, somit wird für 2021 ein eher ambivalentes Jahr prognostiziert. Die Erwartungen für das Jahr 2022 sind jedoch positiv und die Hoffnung, dass in 1-2 Jahren wieder Normalität einkehren wird, ist groß.
  • Die Auswirkungen von Covid-19 trifft in den USA unterschiedliche Bevölkerungsgruppen in den einzelnen Bundesstaaten unterschiedlich hart. Dabei sind die demokratischen Bundesstaaten, und vor allem die innerhalb derer lebenden Minderheiten, viel härter und stärker betroffen im Vergleich zu anderen Bundesstaaten.
  • Die Debatte zu Maßnahmen gegen Covid-19 ist in den USA nicht nur sehr politisiert, sondern wird auch durch die Wichtigkeit und Schwere der amerikanischen ‚Freedom of Speach‘ befeuert. Auch beim Thema transnationale Beziehungen wird vor allem die Entwicklung des zukünftigen politischen Regimes einen großen Einfluss auf deren Wichtigkeit haben.
  • Trotz finanzieller Unterstützung für Studien und Impfstoffentwicklung sowie der Folgen des Virus in Form von nationalen Programmen, gestaltet es sich in Hinblick auf die Durchführung pharmazeutischer Studien vor allem bei der Probandenrekrutierung als sehr schwierig.
  • Vor allem Unternehmen, die einen längeren Geschäftszyklus verzeichnen und von Privatkunden abhängig sind (B2C), sind stark von der Krise betroffen. Mit Blick auf Maschinenhersteller wird der Tiefpunkt der Welle verspätet ankommen.
  • Trends, die bereits in den letzten Jahren verstärkt aufgetreten sind, werden durch die Krise beschleunigt und erhalten einen Sprung von ca. 5 Jahren. Dazu gehören nicht nur allgemeine Trends wie das mobile Arbeiten, sondern auch Business Bereiche wie E-Learning, Digital Health und E-Commerce.
  • Im Bereich Startups herrscht ein regelrechter Ansturm auf das ‚Paycheck Protection Program‘, allerdings ist bisher kein Finanzierungsloch, wie ursprünglich angenommen, entstanden. Vor allem Startups die im Bereich Software und Technologie tätig sind, werden als große Gewinner aus der Krise hervorgehen.
  • Im Bereich der Automobilindustrie gilt das Thema Nachhaltigkeit als Katalysator. Es wird nicht nur einen Rückgang beim Kauf eines Fahrzeugs geben, sondern es werden auch grundlegende Trends im Fahrzeuggebrauch, die durch die Krise ausgelöst wurden, langfristige Entwicklungen erfahren.
  • Auf kurze Sicht geben Investoren ihren Unternehmen mehr Freiraum und Spielraum in Bereichen wie Umwelt, Nachhaltigkeit, Soziales und Government. Langfristig gesehen werden jedoch von Covid-19 veränderte Nachfragemuster und der Lebensverhältnisse vor allem unter dem Nachhaltigkeitsaspekt relevanter.

 

Über nachfolgenden Link können Sie sich einloggen und die Aufnahme des Webinars ansehen:

https://attendee.gotowebinar.com/recording/2970527882033211659

 

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de

 

 

Top