12. September 2019 um 19:00 – 22:00 Palais Montgelas im Bayerischen Hof
Promenadepl. 2-6
80333 München
Deutschland

Unternehmerinterview mit Peter Spuhler

In der Reihe „Made in Switzerland – von den Besten lernen!“ begrüßte Andreas E. Mach den Schweizer Unternehmer Peter Spuhler, Ankeraktionär und Verwaltungsratspräsident von Stadler, um über Unternehmertum, Erfolg und Weltmarktführung zu sprechen.

 

Zum Thema:

Wir möchten beim ALPHAZIRKEL von den Besten lernen und diskutieren, wie es erfolgreiche Schweizer Unternehmer schaffen, ihr Unternehmen zu einem Weltmarktführer im internationalen Wettbewerb auszubauen.

Peter Spuhler kann aus einem reichen Erfahrungsschatz sprechen. Geboren 1959 in Sevilla (ES), verbrachte er seine Schulzeit in Zürich. Im Kindesalter startete er seine rund 20-jährige Eishockey-Karriere beim Grasshopper-Club Zürich. Als Vizepräsident der ZSC Lions unterstützt er noch heute seinen Lieblingssport mit ideellem und finanziellem Engagement.

1986 absolviert Peter Spuhler das betriebswirtschaftliche Studium an der HSG in St. Gallen. Parallel dazu startet er seine Karriere in der Schweizer Armee. Nach einem Praktikum bei der SBG, heute UBS, trat Peter Spuhler 1987 bei Irma Stadler in die Stadler Fahrzeuge AG in Bussnang in die operative Führung ein. Nach knapp zwei Jahren «hands on experience» in allen Funktionen kaufte er die Firma mit 18 Mitarbeitern und 4,5 Millionen Schweizer Franken Umsatz.

Die Stadler Rail Group wuchs innerhalb von 30 Jahren zu einem Unternehmen, das an mehreren Produktions- und Engineering-Standorten sowie über 40 Servicestandorten über 10 000 Mitarbeitende beschäftigt. Im vergangenen Jahr belief sich der Nettoumsatz von Stadler auf zwei Milliarden Schweizer Franken. Ab 1999 war Peter Spuhler für die SVP Thurgau Mitglied im Nationalrat. Ende 2012 trat Spuhler während der Eurokrise von seinem Amt als Nationalrat zurück, um sich auf seine Tätigkeiten in der Wirtschaft zu konzentrieren.

Nach 30 Jahren in der Doppelfunktion der strategischen und operativen Führung entschied Peter Spuhler Ende 2017, sich auf das Amt des Verwaltungsratspräsidenten von Stadler zu konzentrieren und die operative Verantwortung an Dr. Thomas Ahlburg zu übergeben. Am 12. April dieses Jahres brachte er Stadler erfolgreich an die Börse.

Peter Spuhler ist mit der Unternehmerin Daniela Spuhler-Hoffmann verheiratet. Sie ist Eigentümerin der beiden Baufirmen Esslinger AG und Barizzi AG. Als Vater von drei Kindern verbringt er so viel Zeit wie möglich mit ihnen beim Skifahren, Tauchen und Wandern.

 

Über Stadler

Stadler baut seit über 75 Jahren Züge. Der Systemanbieter von Lösungen im Schienenfahrzeugbau hat seinen Hauptsitz im ostschweizerischen Bussnang. An mehreren Produktions- und Engineering-Standorten in der Schweiz, Deutschland, Spanien, Polen, Ungarn, Tschechien, Weißrussland und den USA sowie über 40 Servicestandorten arbeiten über 10 000 Mitarbeitende. Servicestandorte betreibt Stadler an den Produktionsstandorten und darüber hinaus in Algerien, Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Russland, Schweden und in Großbritannien. Stadler bietet eine umfassende Produktpalette im Bereich der Vollbahnen und des Stadtverkehrs an: Highspeed-Züge, Intercity-Züge, Regio- und S-Bahnen, U-Bahnen, Tram-Trains und Trams. Überdies stellt Stadler Streckenlokomotiven, Rangierlokomotiven und Reisezugwagen her. Darunter befindet sich auch Europas stärkste dieselelektrische Lokomotive. Stadler ist der weltweit führende Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen. Stadler in weiteren Zahlen: Der Bestseller FLIRT (Flinker Leichter Intercity- und Regional- Triebzug) hat sich bereits über 1700-mal in insgesamt 18 Ländern verkauft. Auch der KISS (Komfortabler Innovativer Spurtstarker S-Bahn-Zug) ist sehr gefragt: Er wurde über 300-mal in 11 Ländern verkauft. Europas stärkste dieselelektrische Lok, die EURO4000, wurde in 7 Ländern 140-mal verkauft. Stadler Service hält zudem in 18 Ländern Fahrzeugflotten mit über 680 Fahrzeugen mit einer jährlichen Laufleistung von über 170 Millionen Kilometern instand.

www.stadlerrail.com

Top