24. Januar 2019 um 19:00 – 22:00

„Tech for Good“ – ALPHAZIRKEL Neujahrsveranstaltung 2019

Neue Technologien für gute Zwecke, für wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Mehrwert.

 

ALPHAZIRKEL gemeinsam mit der Serafin Unternehmensgruppe und der Deutschen Börse laden Sie und Ihre Begleitung herzlich ein zum Neujahresempfang.

Freuen Sie sich auf die Begrüßung von Andreas E. Mach und eine von Dr. Albert M. Geiger moderierte Diskussion mit:

  • Markus Bodenmeier (Vorstand/CFO AQAL AG)
  • Patrick Knodel (Vorstand der knodel foundation, PANDION AG)
  • Julia Prettl (RA, Stiftungsvorstand der Prettl Gruppe, Gesellschafter bei The Combinator AG)
  • Dr. Tobias Rosenthal (Gesellschafter und Corporate Development der Baerlocher Gruppe)
  • Paula Schwarz (Gründerin von The World Datanomic Forum)
  • Nikolaus von Taysen (Entrepreneur, Gründer von Finparx)
  • René Wienholtz (ehem. Vorstand für Technologie & Innovation STRATO AG / Business Angel / CEO ION Impact (i.Gr.))

 

Zum Thema: „Tech for Good“

Zum dritten Mal widmet sich der ALPHAZIRKEL in seiner Auftaktveranstaltung des Neuen Jahres dem „Social Entrepreneurship“. Um der rasanten technologischen Entwicklung der Zeit mit allen Vor- und Nachteilen sowie den sich überschlagenden Umwelt- und Migrationsereignissen der letzten Jahre inhaltlich gerecht zu werden, beginnen wir das Jahr 2019 mit einem Einblick in „Tech for Good“. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die Verwendung von neuen Technologien für gute Zwecke, für wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Mehrwert. Sucht man im Internet, so sind sich die Vertreter dieser Bewegung in ihrer Zielsetzung einig:

digital tech that solves the world’s problems or brings joy and hope to people“.

„So Tech for Good is: A community of peopleAbout making tech that addresses social, economic and environmental challengesAbout building that tech in a collaborative, user-led way with an end result that’s ethically right-on.“

„Tech for Good“ beschäftigt sich mit den Fragen, ob die Digitalisierung Zugang zu Bildung für alle schafft, ob Start-ups die Welt retten können, ob die Landwirtschaft dank smarter Technologien noch effizienter wird, wie Big Data, Blockchain oder Software-Lösungen global zu mehr Effizienz, Transparenz und Gerechtigkeit beitragen können?

Neben der Diskussion dieser Fragen wollen wir auch beleuchten, welche Möglichkeiten der Familienunternehmer hat, sich für „Tech for Good“ zu engagieren.

Wir freuen uns auf einen gewinnbringenden Austausch mit Ihnen und den Experten zum Thema auf unserem ALPHAZIRKEL Panel.

Die Einladung zu diesem Abend erfolgt über den Alphazirkel. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich. Bei Interesse richten Sie Ihre eMail bitte an: neujahr@alphazirkel.de

 
Top