10. Februar 2022 um 18:00 – 22:00 Green Beetle
Schumannstraße 9
81675 München

Präsenzveranstaltung: „Nachhaltigkeit und Verantwortung für die Umwelt im Familienunternehmen.“

Eine von Andreas E. Mach moderierte Diskussion mit:

  • Cecile Blilious (Head of Impact & Sustainability | Pitango Venture Capital, Tel Aviv)
  • Clarissa Käfer (Aufsichtsratsvorsitzende der Käfer AG, Geschäftsführerin der Käfer Investment Gesellschaft und Vorstand der Käfer Stiftung)
  • Michael Durach (Geschäftsführer | Develey Senf & Feinkost GmbH)
  • Bernd Wendeln (Social Entrepreneur | WEGA Family Office)

 

 

Zum Thema:

Familienunternehmen sind durch Ihre Struktur und per Definition oft nachhaltig, schließlich sind sie auf Generationen angelegt. Dies hat etwas mit Verantwortung zu tun – für den Erhalt des Unternehmens über Generationen, für Mitarbeiter, Kunden und die Gesellschaft.

Viele Familienunternehmen erkennen auch, dass Nachhaltigkeit zu einem Business-Faktor geworden ist. So haben fast die Hälfte der Familienunternehmen das Thema „Nachhaltigkeit“ bereits in den Zielvereinbarungen ihrer Führungskräfte verankert und verbinden ihre Strategie mit konkreten, messbaren Vorhaben. Allerdings verzichten viele Familienunternehmen darauf, über Fortschritte öffentlich zu berichten, denn sie sind diskret und möchten sich auch nicht angreifbar machen. Dabei gibt es für Familienunternehmen keinen Anlass, sich zu verstecken. Viele von ihnen gehen über gesetzliche Vorgaben freiwillig sogar weit hinaus und zeigen ein ehrliches Interesse an vielen Aspekten der Nachhaltigkeit, die sich durch alle Geschäftsbereiche wie ein roter Faden zieht: von Energieeffizienz über Biodiversität bis zu fairen Arbeitsbedingungen und Transparenz in der Kommunikation.

Es sind gerade die eigentümergeführten Unternehmen in Deutschland und anderswo, die besser als alle anderen das Bewusstsein der Menschen schärfen können, wie wichtig es ist, dass wir mehr Verantwortung übernehmen für die Umwelt und die Gesellschaft und dass es eben gerade diese Unternehmensform ist, auf der unsere Wirtschaftsordnung aufbaut, die die verwundbare und in hohem Maße gefährdete Welt besser machen kann. Und dennoch ist die Verantwortung für Nachhaltigkeit und die Umwelt längst nicht bei allen Familienunternehmen angekommen, für viele ist Nachhaltigkeit nur dann ein Teil ihrer Strategie, wenn sie auch der Unternehmensrendite nutzt. Ist dies aber in unserer Welt noch zeitgemäß oder müssen wir über ein neues Konzept von Wohlstand und Rendite nachdenken?

Wir freuen uns, zum Auftakt des Neuen Jahres die Diskussion über „Nachhaltigkeit und Verantwortung für die Umwelt im Familienunternehmen“ mit engagierten und herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten zu führen. Im Rahmen dieses ALPHAZIRKEL-Abends werden auch die Impact Awards des ALPHAZIRKEL für die Jahre 2021 und 2022 verliehen.

 

 

Kurz vorgestellt:

Cecile Blilious ist Leiterin des Bereichs Impact & Sustainability bei Pitango Venture Capital, Israels größtem Risikokapitalgeber, wo sie für die Anpassung der ESG- und SDG-Welt an den Rahmen des Mainstream-Venture Capital verantwortlich ist. Cecile verfügt seit fast 20 Jahren über umfassende Erfahrung in der Kombination von Impact- und Technologiebereichen. Zuvor war Cecile Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von Impact First Investments, Israels erstem Impact-Investing-Unternehmen. Davor verwaltete Cecile die israelischen Investitionen der Noaber Foundation und bekleidete Führungspositionen als Gründerin, CEO und Vorstandsmitglied mehrerer Start-ups. Sie war eine der Initiatoren des Al-Bawader Private-Equity-Fonds, des ersten Investors in arabisch geprägte Start-ups. Cecile gründete das Mentorenprogramm der „Keren Shemesh“-Stiftung zur Förderung von Jungunternehmern im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Gemeinde. Cecile ist Gründerin und Vorsitzende von GITA (Global Impact Tech Alliance), einer globalen Non-Profit-Organisation, deren Ziel es ist, die Impact-Tech-Community weltweit zu unterstützen und ihr durch Community-Aktivitäten, Datenaggregation, Schulungen und Beratung zu helfen, sich zu vergrößern. Sie ist eine Absolventin der Hebräischen Universität Jerusalem und eine begeisterte Praktikerin der Kampfkunst Tai-Chi.

 

Michael Durach ist Geschäftsführer der Develey Senf & Feinkost GmbH. Seit über 175 Jahren steht Develey für Vielfalt, Kompetenz und wachstumsstarke Qualitätsprodukte. Mit Develey, Löwensenf, Bautz’ner, BBQUE, Reine de Dijon, KOCHs und Specht sowie den Vertriebsmarken Tabasco® und Kikkoman vereint das bayerische Familienunternehmen starke Marken unter seinem Dach. Develey exportiert in über 65 Länder und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiter weltweit. Trotz Größe und Erfolg: Im Herzen ist man ein eigenständiges, mittelständisches Unternehmen geblieben, das in vierter Generation von der Familie Durach geführt wird. Strategische Nachhaltigkeitsmanagement wird bei Develey großgeschrieben: So wirtschaftet das Unternehmen beispielsweise seit 2020 an den fünf deutschen Standorten klimaneutral. Für sein Engagement wurde das Unternehmen zuletzt mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 ausgezeichnet.

 

Clarissa Käfer ist Aufsichtsratsvorsitzende der Käfer AG, Geschäftsführerin der Käfer Investment Gesellschaft und Vorstand der Käfer Stiftung. Clarissa Käfer leitet den Bereich des Beteiligungsmanagements der Käfer Gruppe. Dabei investiert sie in nachhaltige Start-ups, die mit smarter KI-Prozesse in der Gastronomie, im Lebensmittelhandel und der Hotellerie vereinfachen und damit beispielsweise Food Waste reduzieren. Spannend sind für sie auch die Investments in junge Food Unternehmen, wie etwa Greenforce (z.B. pflanzlicher Fleischersatz zum Selbstmixen) oder Blue Farm (Hafermilchpulver). In der Käfer Gruppe widmet sich Clarissa Käfer leidenschaftlich dem Thema Sustainability. Ihre Strategie ist es, das Unternehmen Käfer mit konkreten Zielen für die Zukunft noch nachhaltiger zu gestalten. In 2020 startete die Käfer Gruppe einen umfangreichen Nachhaltigkeitsprozess, um die Bereiche Ökonomie, Ökologie und Soziales professioneller aufzusetzen. Clarissa Käfer ist ausgebildete Rechtsanwältin, Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin. Zudem leitet sie den Aufsichtsrat der Käfer Gruppe und ist im Aufsichtsrat des börsennotierten Unternehmens Ludwig Beck AG sowie der Münchner Bank eG. Zudem ist sie Vorstand der Clarissa und Michael Käfer Stiftung, die ältere und hilfsbedürftige Menschen in München und Umgebung unterstützt.

 

Bernd Jan Wendeln gehört zu den Wegbereitern des Impact Investing in Deutschland. Im Jahr 2003 hat er mit seiner Familie und weiteren Co-Investoren den Bonventure Impact Fund ins Leben gerufen, den ersten Anbieter von sozialem Risikokapital im deutschsprachigen Raum. Bonventure investiert in Unternehmen, die mit ihrer Arbeit gesellschaftlichen Mehrwert schaffen und misst und quantifiziert die soziale Wirkung jedes geförderten Unternehmens. Nach dem Verkauf des Familienunternehmens Großbäckerei Wendeln hat Bernd Wendeln das Family Office WEGA (für „Wendeln“ aus dem Heimatort der Familie „Garrel“ in Niedersachsen) seiner Familie organisiert, und seine Familie überzeugt, beträchtliche Mittel als Ankerinvestor bei Bonventure zu investieren. Bernd Wendeln ist aber auch aktiv als Impact Investor in Afrika. Er ist investiert bei Village Power, einem Anbieter von Solarsystem für das rurale Afrika und Awamo, einem Softwareanbieter für Microfinance in Uganda, sowie bei Redavia in Ghana, einem Unternehmen für Solarenergie in der Landwirtschaft. Mit seinem Venture Fund Wenvest investiert Bernd Wendeln in Unternehmen, die in einem Transformationsprozess sind durch die Digitalisierung und Disruption bestehender Wertschöpfungsketten oder in High-Impact Geschäftsmodelle, die einen Beitrag für die Umwelt oder soziale Herausforderungen leisten. Das Family Office der Familie orientiert sich an den ESG Kriterien, die Bonventure Strategie an den 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

 

Dieser Abend ist zugleich unser Neujahrsempfang für Förderer, Sponsoren & Freunde des ALPHAZIRKEL mit Verleihung des ALPHAZIRKEL Social Impact Awards.

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de

Top