21. Oktober 2021 um 17:00 – 18:00

Online Conversation: „Fremdmanagement im Traditionsunternehmen.“

Andreas E. Mach im Gespräch mit:

  • Albrecht Hengstenberg (Gesellschafter und Vorsitzender des Verwaltungsrats | Hengstenberg GmbH & Co. KG)

 

Zum Thema:

Hengstenberg wurde über viele Generationen patriarchalisch nach dem Prinzip der Primogenitur von der Familie geführt. Heute lenken die Gesellschafterversammlung und der Verwaltungsrat, bestehend aus Gesellschaftern und externen Experten, das traditionsreiche Unternehmen, seit drei Jahren sind der CEO und der CFO externe Manager. Andreas Mach spricht mit dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates und Gesellschafter Albrecht Hengstenberg darüber, wie dieser Wandel stattgefunden hat und wie die Systeme Familie und Unternehmen bei Hengstenberg funktionieren.

Die Hengstenberg GmbH & Co. KG ist ein traditionsreiches Familienunternehmen der Lebensmittelbranche. Das 1876 gegründete Unternehmen ist heute zu 100% in Familienbesitz. Wenige, aber gute, vor allem regionale Rohstoffe und Zutaten werden bei Hengstenberg zum besten Produkt, so das Motto seit über 140 Jahren. Unter den Marken „Hengstenberg“ und „ORO di Parma“ führt das Unternehmen ein vielfältiges und hochwertiges Sortiment rund um Sauerkraut Rotkohl, Essig, Gurken, Gemüse- und Feinkostspezialitäten sowie ein breit gefächertes Angebot italienischer Tomatenprodukte. Die Gruppe produziert in Deutschland und Italien. Sie beschäftigt rund 500 Mitarbeiter an drei Standorten: Esslingen, Bad Friedrichshall und Fritzlar. Exportiert werden die Hengstenberg-Produkte in über 40 Länder. (www.hengstenberg.de)

 

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de

Top