3. Juni 2020 um 17:00 – 18:00 ONLINE

“Next Generation Health Care – die Chancen von Medical Startups im zukünftigen Gesundheitssystem.” Ein Expertengespräch.

Im Rahmen der ALPHAZIRKEL online conversations-Reihe stellte Dr. Albert M. Geiger die Frage, ob die gemachten Erfahrungen und Chancen der Krise genutzt werden und diskutierte über die Next Generation Medical Startups im zukünftigen Gesundheitssystem mit:

  • Chrysanth Sulzberger (CEO und Co-Founder imito AG)
  • Laura Wamprecht (Managing Director FlyingHealth F.H. Incubator GmbH)

 

Lessons Learnt: 

  • Durch die Coronakrise wurde bei allen Akteuren des Gesundheitssystems ein starker Handlungsdruck geschaffen. Dieser stellt nicht nur viele offene Identitätsfragen dar, sondern zeigt auch eine stark wachsende Nachfrage in Bereichen wie Telemedizin auf.
  • Ob der erzwungene, unbequeme Schritt in Richtung Zukunft aktiv weiterverfolgt wird oder wieder alt bekannte Wege eingeschlagen werden muss auch unter dem Nachhaltigkeitsaspekt hinterfragt und individuell beantwortet werden.
  • Obwohl die Qualität nach wie vor als Exportschlager für Europa und vor allem Deutschland steht, wird sich nach wie vor zu wenig zugetraut und zu bodenständig gedacht. Um dem entgegenzuwirken sind nicht nur mehr Mut, sondern auch strukturelle Veränderungen auf europäischer und politischer Ebene notwendig, die weder an Status Quo noch an Besitzstandswahrung festhängen, sondern eine Zukunftslobby mitbringen.
  • Zusätzlich ist mehr Einheitlichkeit in Hinblick auf europäische Rahmenvereinbarungen und Regularien notwendig, da diese den Markt nicht nur attraktiver machen, sondern auch wichtig für die Gewinnung internationaler Talente sind.
  • Familienunternehmen und Mittelständler sind bekannt für kürzere Entscheidungsprozesse, smartes Business Development sowie dem Wissen über ihre Märkte und Ziele. Dennoch scheuen viele vor der Investition in etwas Unbekanntes sowie der Erschließung neuer Communities, die nicht den eigenen Markt abdecken, zurück. Eine Zusammenführung mit passenden Startups erfordert zwar Mut, gemeinsam können jedoch Mehrwert geschaffen und eine Zukunftsperspektive entwickelt werden.
  • Zukünftige Entwicklungen im Gesundheitssystem bilden sich nicht nur durch innovative Produkte neuer Technologien oder Hybridlösungen ab, sondern auch neue Akteure durch Startups und branchenfremde Industrien auf den Markt bringen. Dadurch werden sowohl klassische Wertschöpfungsketten und Machtverhältnisse aufgebrochen als auch eine globalere Perspektive eingenommen.

 

Über nachfolgenden Link können Sie sich einloggen und die Aufnahme der Diskussion ansehen:

https://attendee.gotowebinar.com/recording/1438125332593590542

 

 

Zum Thema:

Durch die Coronakrise werden die digitalen Defizite unseres Gesundheitssystems offensichtlich. Doch viele Herausforderungen können durch Digitalisierung gemeistert werden. Dabei sind nicht nur Daten und Algorithmen, sondern auch smarte Hardware-Lösungen und neue Technologien gefragt. Somit könnte die Krise ein Beschleuniger von Digital Health Startups und neuen Technologien sein. Daraus ergeben sich auch große Chancen für den Mittelstand: neue Geschäftsfelder, Geschäftsmodelle, Produktlösungen und Geschäftsbeziehungen auch mit Startups oder auch schlicht nur Investments in Startups oder hier relevante Fonds.

 

Chrysanth Sulzberger (CEO und Co-Founder imito AG)

Imito leistet mit seinen Apps einen entscheidenden Beitrag zur digitalen Transformation im Gesundheitswesen. Imito Cam vereinfacht die visuelle Dokumentation von Befunden und macht diese sofort und unter europäischen Datenschutzauflagen in der elektronischen Patientenakte verfügbar. Imito scan ermöglicht es relevante Dokumente sofort zu digitalisieren und imito wound und imito measure ermöglichen eine digitale Wunddokumentation und -vermessung.

 

Laura Wamprecht (Managing Director FlyingHealth F.H. Incubator GmbH)

Flying Health bringt führende Industrieunternehmen und vielversprechenden Gesundheit-Start-ups zusammen und bietet ein gemeinsames Ökosystem zur Entstehung der Next Generation des Gesundheitswesens. Auf Basis eines Pionier Programmes entstehen somit innovative Wertschöpfungsketten auf Unternehmensseite, als auch neue Markteintrittsstrategien und Geschäftsmodelle seitens der Start-ups. Somit profitieren sowohl Unternehmen als auch Start-ups von einem großen Netzwerk aus dem vielversprechende Partnerschaften hervorgehen.

 

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de

Top