14. April 2020 um 16:00 – 17:00 ONLINE

„Lessons learnt from China? Unternehmen in der Coronakrise.“ Ein Unternehmergespräch.

Im Rahmen der ALPHAZIRKEL online conversations-Reihe: „Die Krise meistern – Unternehmer und Experten diskutieren und geben Rat im ALPHAZIRKEL Das Forum für Familienunternehmer“ sprach Alphazirkel Gründer & Sprecher Andreas E. Mach mit zwei aus Deutschland stammenden Unternehmern über die aktuelle Situation und den “re-start” in China und welche Handlungsempfehlungen wir daraus eventuell für die Wirtschaftslage in Deutschland ableiten können:

  • Thomas Hebestreit (CEO | The Royal Spirit Group, Hong Kong)
  • Arne Weber (Gründer und Vorstand | Faytech AG, Witzenhausen, Shenzhen)

 

The Royal Spirit Group hat ihren Hauptsitz in Hong Kong

Thomas Hebestreit lebt mit seiner Familie in Hong Kong. Er gründete 1998 die Royal Spirit Group in Hong Kong, heute eine Gruppe marktführender Unternehmen, die auf Design, Produktion und Export von Modekleidung und Accessoires für große Labels weltweit spezialisiert ist. Thomas Hebestreit, gebürtig aus Franken/Deutschland, trieb in den letzten 20 Jahren ein außergewöhnliches Wachstum der Gruppe in Asien, Europa und den USA voran.Mit seiner Einführung der nachhaltigen Bekleidungsfabrik Deutsche Bekleidungswerke (DBW) in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, will Hebestreit Standards setzen und neue Maßstäbe in der Modewelt setzen.https://www.royalspiritgroup.com

 

Faytech AG, ein deutsches Unternehmen aus Shenzen/China

Arne Weber lebt mit seiner Familie in Shenzen/China. Er ist Gründer  von faytech und begann bereits 2001 mit der Entwicklung und dem Vertrieb elektronischer Geräte. Im Jahr 2006 begann der Import von Touchscreen-Monitoren, innerhalb von nur drei Jahren wurde die heutige faytech AG eine der führenden Touchscreen Anbieter in Ihrer Nische in Deutschland. Basierend auf dem frühen Erfolg trat Fan Yang  dem jungen Unternehmen bei und das Management-Team zog nach Shenzhen um eine eigene Produktionsstätte in China zu eröffnen. Seitdem kombiniert faytech deutsches Qualitätsstreben und Entwicklungs-Know-how mit chinesischen Sourcing- und Fertigungskompetenzen. Im Jahr 2010 begann faytech seine erste eigene Produktion von Touchscreen-PCs im eigenen Werk. Heute sind alle von faytech angebotenen Touch-Geräte selbst entwickelt und entworfen, produziert nach strengen deutschen Qualitätsrichtlinien auf den eigenen ISO 9001: 2015 zertifizierten Produktionslinien. https://www.faytech.com/de/

 

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de

 

Top