24. Juni 2021 um 17:00 – 18:00 ONLINE

“ESG – green washed or reality?” Die Bedeutung von Environment Social Governance-Kriterien für den VC-Markt und neue Geschäftsmodelle.

Dr. Albert M. Geiger im Gespräch mit u.a.:

 

Registrieren Sie sich hier, um als Gast an der Diskussion teilzunehmen !

 

Zum Thema:

Die „Environment Social Governance (ESG)“-Kriterien bleiben auch im Venture Capital-Markt nicht ohne Einfluss. Doch inwieweit ist ESG in diesem Bereich schon Realität?

So wollen wir in unserer Diskussion zunächst beleuchten, wie sich die Kriterien im VC-Bereich praktisch umsetzen lassen, welche Rolle diese bei der Auswahl der Investments spielen und was dies für die Investoren, insbesondere aus Family Offices, bedeutet.

Zudem interessiert uns, welche neuen Geschäftsmodelle auf Basis der ESG-Kriterien generiert werden können und wie vor allem digitale Geschäftsmodelle einen Beitrag dazu leisten können. Von unseren Diskussionspartnern aus der Startup-Szene hören wir, welche Erfahrungen sie bereits innerhalb der etablierten VC-Szene machen konnten.

 

Kurz vorgestellt:

Anna Alex ist Gründerin und CCO (Chief Customer Officer) von Planetly. Von 2012 bis 2018 baute Anna erfolgreich den Personal-Shopping-Service OUTFITTERY auf. Sie begann ihre Karriere beim Start-up-Inkubator Rocket Internet. 2019 trat sie der Klimainitiative „Leaders for Climate Action“ bei. Inspiriert von den Zielen der Initiative und getrieben von dem Wunsch, der Klimakrise aktiv und unternehmerisch zu begegnen, gründete Anna Alex gemeinsam mit Benedikt Franke Planetly.

Rouven Dresselhaus ist Mitgründer und Managing Partner bei Cavalry Ventures, einem Venture-Capital-Fonds, den er 2016 mitbegründet hat. Rouvens frühere Tätigkeit für Morten Sondergaard markierte den Startpunkt seiner Investmentkarriere. Aufbauend auf seinem umfangreichen Netzwerk war er 2012 der Berliner Außenposten für den VC-Fonds Capnamic Ventures. Parallel dazu steuerte Rouven als Beiratsmitglied das Familienunternehmen Joseph Dresselhaus mit. Rouven ist Vorstandsvorsitzender bei Blutsgeschwister und ist in zahlreichen Vorständen wie bei Planetly, Bryter und Sofía aktiv. Er ist Mitglied bei YPO, einer globalen Gemeinschaft von Chief Executives.

Hans Kayaert ist CEO und Mitgründer der Steuerverwaltungsplattform Loc.tax. Der Jurist und Unternehmer hat zuvor mehrere Startups in den Bereichen LegalTech und TaxTech gegründet, war als Chief Legal Officer bei einem der führenden europäischen FinTech-Unternehmen tätig, und brennt für das Thema Compliance. Hans hat die Steuerverwaltungsplattform Loc.tax mitgegründet, um globale Unternehmen beim verantwortungsvollen Steuerverhalten zu unterstützen, um ein Höchstmaß an Sicherheit und Compliance zu erreichen.

 

Cover: Simon Gehrke Kommunikationsdesign www.simongehrke.de

Top