19. Juni 2018 um 16:30 – 23:00 Sixt SE
Zugspitzstraße 1
82049 Pullach im Isartal
Deutschland

Automotive Forum: „Die Zukunft der Automobilzulieferer“

Eine Veranstaltung des ALPHAZIRKEL mit der Sixt SE, dem Verband der Automobilindustrie e. V., Gerloff Liebler Rechtsanwälte und der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

 

 

 

 

Programm:

16:30 Uhr | Eröffnung mit Begrüßung durch Regine Sixt (Senior Executive Vice President Sixt International)

 

17:00 Uhr | Panel 1:

„Zulieferer in Bedrängnis – Perspektiven im Notfall“

  • Marius Baader (Leiter Abteilung Zulieferindustrie und Mittelstand, Verband der Automobilindustrie e. V.)
  • Dr. Christian Gerloff (Gerloff Liebler Rechtsanwälte)
  • Stephan Happe (Partner KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)
  • Daniel Heidrich (Geschäftsführer & Inhaber der EBK Krüger GmbH & Co. KG, Gründer der LeitArt)
  • Markus Pöferlein (Strategie Einkauf und Lieferantennetzwerk, Risikomanagement, Forschungs- und Innovationszentrum, BMW Group)
  • Jörn Trierweiler (Geschäftsführer der VTR Service GmbH)

Moderation: Andreas E. Mach (Gründer & Sprecher des Alphazirkel)

 

18:30 Uhr | Pause

 

19.30 Uhr | Panel 2:

„Automobilzulieferer und die Veränderungen in der Automobilindustrie – bleiben die Zeiten in der deutschsprachigen Automobilbranche golden?“

  • Lars Balzer (Vice President Strategy and Business Development Division, Benteler Automotive)
  • Dieter Becker (Partner, Global/EMA/German Head Automotive Practice, KPMG International)
  • Dr. Joachim Damasky (Geschäftsführer Technik und Umwelt, Verband der Automobilindustrie e. V.)
  • F. Peter Mitterbauer (Chairmann & CEO MIBA AG, Laakirchen Austria)
  • Vinzenz Pflanz (Senior Vice President Group Sales, Sixt SE)
  • Holger G. Weiss (CEO und Founder von German Autolabs)

Moderation: Dr. Albert M. Geiger (Managing Partner des Alphazirkel)

 

21:00 Uhr: Networking, Flying Buffet

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter automotive@alphazirkel.com

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr ALPHAZIRKEL | KPMG | SIXT | VDA

______________________________________________

Wir möchten Sie auf die NMW Digitaltage 2018 des VDA vom 27. bis 28. Juni 2018 in Berlin aufmerksam machen. Mehr Infos und Anmeldung unter: https://www.vda.de/de/services/veranstaltungen/nmw-digitaltage.html

______________________________________________

 

Zum Thema:

Die Zulieferer sind ein wichtiger Teil der deutschen Autobranche. Von ihnen stammen mehr als zwei Drittel der Komponenten der von den Autokonzernen produzierten Fahrzeuge. Die rund 700 Zuliefer-Firmen beschäftigen in Deutschland bislang mehr als 300.000 Menschen.

Studien von Beratungsunternehmen sagen voraus, dass bis 2025 etwa jedes dritte neu zugelassene Auto in Europa ein Elektrofahrzeug sein wird, in China sogar fast jedes zweite. Alternative Mobilitätskonzepte wie das Carsharing dürften zudem 10 bis 15 Prozent des gesamten Pkw-Absatzes ausmachen. Dazu kämen deutliche Fortschritte beim autonomen Fahren in den kommenden 15 bis 20 Jahren. Für die Zulieferer bedeute das: langsameres Wachstum, schnellerer technologischer Fortschritt, Software als Differenzierungsfaktor und mehr Druck auf Anbieter standardisierter Komponenten.

Einerseits gibt es also positive Tendenzen, die neuen Geschäftsmodellen Raum machen (E-Mobility, Connected Drive, autonomes Fahren usw.), andererseits ist die gesamte deutsche Automobilindustrie und damit ihre Zulieferer eigentlich auf Verbrennungsmotoren ausgelegt, die in der nächsten Automotive Generation sicher keine oder eine viel geringere Rolle mehr spielen werden. Das birgt viele Chancen und viele Risiken.

Das Ergebnis einer Untersuchung der KPMG zeigt, dass eine größere Anzahl der Zulieferer in den nächsten 1-3 Jahren erhebliche Refinanzierungsthemen haben werden, insofern jetzt reagieren müssen. Denkbar sind viele Strategien für die Transformation.

Wie Geschäftsmodelle in Zeiten großen technologischen Wandels überleben, wollen wir mit zwei Panels im ALPHAZIRKEL Automotive Forum zur Diskussion stellen: das erste Panel wird sich mit dem notwendigen Umbau vieler deutscher Automobilzulieferer beschäftigen. Das zweite Panel befasst sich mit der Strategie der Automobilhersteller und den Folgen für die mittelständische Zuliefererindustrie.

 

 
Top