17. Oktober 2018 um 14:00 – 18:00 Kartause Gaming
Kartause 1
3292 Gaming
Österreich

ALPHAZIRKEL Austria: „Familienunternehmen im Futur II„

Alphazirkel Austria und Rosinger Group laden Sie und Ihre Begleitung herzlich ein zu einem von Dr. Albert M. Geiger und Barbara Andersen moderierten Kamingespräch über die zukünftige Entwicklung der Rahmenbedingungen für Familienunternehmen in Österreich in der Kartause Gaming mit:

  • Peter Bruckner (Regionaler Familienunternehmer, Eigentümer Erzbräu)
  • Mag. Carmen Jeitler-Cincelli (Abgeordnete zum Nationalrat, Geschäftsführende Gesellschafterin der Jeitler & Partner GmbH)
  • Dr. Johannes Linhart (Investor, Finanz- & Kapitalmarktexperte / Geschäftsführer der Mittelstandsallianz im Senat der Wirtschaft)
  • Alexandra Rosinger (Next Generation der Rosinger-Group, ein im Familienbesitz befindlicher Finanzkonzern)
  • Dipl.-Ing. Gregor Rosinger (Generaldirektor Rosinger-Group / Präsident der Interessensgemeinschaft Regionale Mittelstands Sicherung)

Im Anschluss an das Kamingespräch laden wir Sie um 16.30 Uhr herzlich zum Buffet und Networking à la ALPHAZIRKEL mit spannenden Gesprächen und Begegnungen ein.

Bei Interesse und für Ihre Anmeldung bitte Kontakt aufnehmen unter: margot.blamberger@alphazirkel.com

 

Zum Thema:

Das Familienunternehmen im Futur II: Science Fiction oder Wirklichkeit?

Familienunternehmen stehen in Österreich wieder stärker im Fokus der Politik und Gesellschaft. Der volkswirtschaftliche relevante Beitrag von fast 60% aller Unternehmensumsätze ist Politikern sowie anderen Entscheidungsträgern bewusst und die Bedürfnisse der Familienunternehmer werden daher berücksichtigt. Die Verantwortung der Familienunternehmer und Unternehmerinnen geht weit über die Unternehmensgrenzen hinaus, was gesehen und gesellschaftlich angemessen gewürdigt wird. Eine gut ausgebildete Nachfolgegeneration hat die rund 45.000 Familienunternehmen übernommen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Regionen geleistet. 70% der Familienunternehmen sind in kleineren Städten und Gemeinden angesiedelt.

Welche dieser Rahmenbedingungen werden in Zukunft umgesetzt worden sein in einer Zeit, in der sich wirtschaftspolitisch fast alles um Konzerne und Startups dreht?

 
Top