161130-titel-berlin-allgemein
30. November 2016 um 18:00 – 21:30 PHINEO gemeinnützige AG
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Deutschland

Startupkultur und Innovation: Wie können Familienunternehmer vom Innovationsschub der Startups lernen?

Die Förderer und Sponsoren des ALPHAZIRKEL, gemeinsam mit Phineo gemeinnützige AG, der Deutsche Börse AG und der Kanzlei Buse Heberer Fromm, bitten Sie und Ihre Begleitung am Mittwoch, den 30. November 2016 um 18 Uhr zu

einer moderierten Diskussion mit Ihnen und

Andreas Rickert, (Begrüssung) CEO Phineo gAG (www.phineo.org)
Sebastian Borek, CEO und Co-Founder der Founders Foundation gGmbH (www.foundersfoundation.de)
Robin Huesmann, CIO und Gesellschafter Leipa Group GmbH (www.leipa.de)
Alexander von Preysing, Co-Head des Deutsche Börse Venture Networks im Bereich Pre-IPO & Capital Markets, Frankfurt a.M. (www.venture-network.com)
Christian Renner, Managing Director von Kompass Digital, Berlin (kompass-digital.com)
Sebastian von Johnston, Serial Entrepreneur (u.a. Regiondo, Amaze, Teatox, Adhesys Medical, BuildingRadar, JODA MEDIA Consulting, LaFamiglia.vc)
Moderation: Albert M. Geiger, ALPHAZIRKEL

zum Thema: „Startupkultur und Innovation: Wie können Familienunternehmer vom Innovationsschub der Startups lernen?“

mit einem anschließenden Flying Buffet über den Dächern von Berlin in den Räumlichkeiten der Phineo gAG


If a trend becomes obvious, you are too late! (Elon Musk, Gründer von Tesla, Paypal und Space X)

Immer schneller und umfassender transformiert die Digitalisierung die globale Wirtschaft. Davon sind besonders der deutsche Mittelstand und seine traditionellen Familienunternehmen betroffen, denn kleine hochinnovative Tech-Startups revolutionieren zunehmend klassische Wertschöpfungsketten.

In erster Linie hat digitale Transformation etwas mit Unternehmenskultur zu tun, und so liegt der große Erfolg zahlreicher Startups in ihrer offenen, teilweise sogar familiären Kultur und Organisation. Dabei erinnern sie an die spezifischen Eigenschaften, welche einst unsere Familienunternehmen zu dem machten, was sie heute vielfach sind, nämlich erfolgreiche, international bewunderte Global Player. Inzwischen finden sich jedoch einige Familienunternehmen in unflexiblen, konzernähnlichen Strukturen wieder, welche der Dynamik der digitalen Zukunft im Weg stehen.

Um auch künftig erfolgreich am Markt zu bestehen, kann es Sinn machen, dass sich traditionelle Unternehmen ein Beispiel an der jungen Startup-Kultur nehmen. Im Rahmen unserer Podiumsdiskussion mit Experten aus der digitalen Wirtschaft wollen wir erörtern, wie sich das Familienunternehmen weiterentwickeln bzw. neu ausrichten muss um den technischen Wandel zu meistern, und welche unterstützenden Partner oder Kanäle ihm hierbei zur Verfügung stehen können.

Wir wollen mit unserem Panel und mit Ihnen diskutieren, wieso Unternehmen oft Schwierigkeiten haben, disruptive, digitale Trends intern zu realisieren und was Familienunternehmen beachten sollten, um nicht zu spät zu reagieren.

Die Einladungen zu unseren Unternehmerveranstaltungen sind persönlich und können nicht übertragen werden. Zusagen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Gelegentlich fotografieren wir für Impressionen auf unserer Website. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, kontaktieren Sie uns bitte.

 

 
Top