az_neujahresempfang_cover
30. Januar 2017 um 19:00 – 22:30 Königssaal, Palais Montgelas im Bayerischen Hof München
Prannerstraße 4
80333 München
Deutschland

„Social Entrepreneurship und Impact Investing: Gutes tun und dabei Geld verdienen – ein Widerspruch?“

Die Initiatoren und Förderer des ALPHAZIRKEL, gemeinsam mit der SERAFIN Unternehmensgruppe GmbH und der Deutschen Börse laden Sie und Ihre Begleitung sehr herzlich ein zum ALPHAZIRKEL Neujahresempfang mit Diskussion zum Thema:

„Social Entrepreneurship und Impact Investing: Gutes tun und dabei Geld verdienen – ein Widerspruch?“

am Montag, dem 30. Januar 2017 um 19 Uhr im Königssaal des Palais Montgelas München.

Nach der Begrüßung durch Philipp Haindl, Gründer und Geschäftsführer der Serafin Unternehmensgruppe, erwartet Sie ein Impulsvortrag von Antonis Schwarz.

Im Anschluss eröffnen wir die von Andreas E. Mach und Philipp Haindl moderierte Diskussion mit unseren Podiumsgästen:

Oda Heister, Mitglied des Führungsteams von Ashoka Deutschland

Dr. Peter W. Heller, Mitgründer und geschäftsführender Vorstand der Canopus Foundation, Freiburg

Stephanie Petrick, Leitung Impact Investing der PHINEO gAG, Berlin / München

Antonis Schwarz, Impact Investor und Community Manager, The ImPact, München & Athen

Ellinor Schweyer, Gründerin und Geschäftsführerin von FASE, München

Bernd Wendeln, Mitgründer und Beiratsvorsitzender von BonVenture, München

MvE-7219

MvE-7224

MvE-5700

MvE-5708

MvE-7240

MvE-5654

MvE-5666

MvE-5662

 

Alle Bilder des Abends unter: https://myalbum.com/album/6niw2owxPlgK

 

Zum Thema:

Wirkungsorientierte Investitionen – sozial, messbar, nützlich und rentabel?

Den zunehmend komplexen Problemen unserer Zeit entgegen zu steuern sollte das Ziel aller Unternehmer sein. Investitionen in soziale Projekte sind nicht nur in traditionellen Unternehmen ein fester Wert, auch das Grundgesetz bestimmt, dass Eigentum verpflichtet und sein Gebrauch zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen soll.

Unter dem Begriff „Social Entrepreneurship und Impact Investing“ erfasst uns eine neue Welle des Investierens, des wirkungsorientierten Investierens, das die Next Generation alter amerikanischer Dynastien bereits erfolgreich zu modernen Problemlösern macht. Mit einem beachtlichen Betrag des Familienvermögens – „dem alten Geld der Vorfahren“ – eine neue Zukunft zu schmieden und ihre Family Offices in ein neues Zeitalter zu führen, andere Familien zu inspirieren sich intensiv mit dieser Art des Investierens auseinanderzusetzen, auch über die nächsten Generationen, und so eine nachweisbare soziale und ökologische Wirkung zu erzielen, ist ihre Mission. Als Philanthropen sind sie zu neuen Finanzierungsquellen drängender gesellschaftlicher Probleme geworden – dies mit dem Ziel eines messbaren sozialen Nutzens und hoher Renditen.

Mit wirkungsorientierten Investitionen bzw. Impact Investing beabsichtigt man auf jeden Fall die Gewinnerzielung.  Es ist als unternehmerisches Modell zu sehen, mit dem zugleich gesellschaftliche Probleme gelöst werden. Das Spannungsfeld zwischen Spende und ausschließlicher Profitorientierung soll hiermit intelligent geschlossen werden. Impact Investing kann das gesamte Spektrum von Anlageklassen, Sektoren, Geografien, Renditeprofilen und Impact-Strategien umfassen. Nur die Wirkung soll möglichst explizit festgelegt und möglichst nachweisbar erbracht werden.

Wir möchten Ihnen vorstellen, was Impact Investing ist, wie man es in die Anlagestrategie eines Family Offices integrieren kann und was es speziell für Familien mit sich bringt. Mit Ihnen und unseren Experten möchten wir diskutieren, wie man den sozialen und finanziellen Nutzen von Impact Investing maximieren kann. Zugleich möchten wir kritisch hinterfragen, inwiefern eine Gewinnerzielung im sozialen Bereich möglich ist. Freuen Sie sich auf eine informative wie kontroverse Diskussion.

 

 

 
Top