Kommunikation
4. Februar 2016 um 19:00 – 23:00 Haus der Kommunikation
Brienner Str. 45
80333 München
Deutschland

Familienunternehmen und Kommunikation

Es diskutierten mit Andreas E. Mach:

  • Christian Dierig, CEO und Familiensprecher, Dierig Holding AG, Augsburg (www.dierig.de)
  • Florian Haller, Geschäftsführender Gesellschafter, Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG, München (www.serviceplan.com)
  • Axel Höpner, Leiter der Redaktion Bayern, Handelsblatt (www.handelsblatt.com)
  • Dr. Markus Spiesshofer, CEO der Triumph International AG, Bad Zurzach (www.triumph.com)
  • Dr. Daniel Terberger, Vorstandsvorsitzender und Sprecher der Katag AG, Bielefeld (www.katag.net)
  • Dr. Christoph Walther, Gründer der CNC – Communications & Network Consulting AG (www.cnc-communications.com)

Zum Thema:

Familienunternehmen sind still und verschwiegen. Als „hidden champions“ werden sie weltweit bewundert. Zur Kultur der meisten Familienunternehmen gehört die Diskretion. Viele Unternehmer engagieren sich in enormem Maße für das Gemeinwohl, wollen aber auch darüber nicht so gerne reden und über wirtschaftliche Erfolge will der Unternehmer in der Öffentlichkeit schon gar nicht reden – und das in Zeiten der Publizitätspflicht für Bilanzen. Im Umgang mit der Presse sind viele Unternehmer auch eher skeptisch.

Börsennotierte Unternehmen nutzen die Kommunikation geschickt für die Kapitalbeschaffung und ihr Investorennetzwerk. Markenunternehmen geben manchmal 10% ihres Umsatzes für Werbung aus, aber wenn der Unternehmer über sich und seine Familie reden soll, im Internet oder der Wirtschaftspresse, in Publikationen oder Büchern, zum Beispiel über die Nachfolgeregelung, dann fällt das vielen schwer.

Wir wollen das Thema aus den unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten: Was kann der Mittelstand von den Investor Relations der börsennotierten Unternehmen lernen – welchen Nutzen können Unternehmen daraus für die Kommunikation mit Banken ziehen? Welche Erfahrungen machen Wirtschaftsjournalisten mit Unternehmern? Was bringt Verschwiegenheit und Offenheit und wo liegen die Vorteile und die Gefahren? Wie sollte sich ein Familienunternehmen aufstellen in der Kommunikation, Öffentlichkeits- und Pressearbeit? Was wünschen sich Familienunternehmer von der Presse?

Unser Gastgeber – die Serviceplan Gruppe:
Die Serviceplan Gruppe ist die größte inhabergeführte, partnergeführte und am breitesten aufgestellte Agenturgruppe Europas. Im Jahr 1970 als klassische Werbeagentur gegründet, entwickelte Serviceplan rasch das Konzept vom „Haus der Kommunikation“ – das bis heute einzige komplett integriert aufgestellte Agenturmodell in Deutschland, das alle Kommunikationsdisziplinen unter einem Dach vereint: Ob Markenstrategen, Kreative, Media- oder Onlinespezialisten, Webdesigner, Dialog- oder CRM-Experten, Marktforscher, PR-Berater oder Sales-Profis – bei Serviceplan ziehen alle an einem Strang, inzwischen an über 30 Standorten weltweit?

www.serviceplan.com

 
Top